Workshop 1.4: Geflüchtete — Fit für die Ausbildung mit digitalen Lernangeboten!

Für Geflüchtete ist eine erfolgreiche Ausbildung ein zentraler Meilenstein ihrer beruflichen Integration. Und auch für Unternehmen hat die Ausbildung von Geflüchteten einen wichtigen Stellenwert — gerade in Zeiten, in denen Fachkräfte gesucht werden und nicht leicht zu finden sind.

Ausbildungsfähigkeit für Geflüchtete

Wie können wir also Geflüchtete gut und hinreichend auf eine Ausbildung vorbereiten, so dass sie sprachlich und fachlich-beruflich die notwendigen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Gelingen mitbringen? Dies ist die zentrale Fragestellung des Workshops auf dem jakobb 2017 in Stuttgart.

Digitales Lernen als Erfolgsfaktor

Digitale Lernmaterialien bieten insbesondere für die Qualifizierung Geflüchteter wesentliche Vorteile:

  • Digitale Lernlösungen ermöglichen individuelles, lerndifferenziertes und – sowohl für Trainer also auch Geflüchtete – weniger anstrengendes Lernen.
  • Multimediale, stark visualisierte Lernmaterialien vereinfachen das Lernen –
    vor allem wenn die deutsche Sprache noch nicht hinreichend beherrscht wird.
  • Durch den Einsatz von Videos mit authentischen Szenen können beim Sprachlernen gleichzeitig Verhaltensweisen, kulturelle Gegebenheiten und Wertvorstellungen vermittelt werden.

Vorbereitung auf die Ausbildung als ein Blended-Learning

Digitale Lernmaterialien bieten für sich genommen noch keine hinreichende Vorbereitung auf die Ausbildung – dies gilt vor allem für die Zielgruppe der Geflüchteten. Die digitalen Lernmaterialien werden in einer „Vor-Ort-Maßnahme“ mit Trainer, Ausbilder oder Integrationscoach genutzt. Damit wird der gesamte Kurs zu einer Blended-Learning-Maßnahme. Folgende Aspekte können im Rahmen des Blended Learnings in besonderer Weise unterstützt und angestrebt werden:

  • Eine möglichst frühe gemeinsame Vermittlung von sprachlichem und beruflichem Lernen, wobei das berufliche Lernen zu Beginn in vereinfachter Sprache angeboten werden kann.
  • Zusammenspiel der drei Bereiche
  1. Sprachenlernen (einschließlich einer allgemeinen Berufssprache)
  2. fachlich-berufliches Lernen zur fachlichen Ausbildungs- und Berufsreife sowie
  3. Praktika für unterschiedliche Berufsgruppen
  •  Kompetenzorientiertes Lernen, das die drei Lernbereiche auf unterschiedlichen Lernniveaus abbildet.

Der Workshop

Im Workshop wird eine konkrete Blended-Learning-Maßnahme zur Vorbereitung auf die Ausbildung vorgestellt. Dieser Kurs wurde bereits mehrfach mit Geflüchteten durchgeführt.

 

Als Workshop-Teilnehmer werden Sie Konzeption und Aufbau der Maßnahme sowie die verwendeten digitalen Lernlösungen kennenlernen. Dabei stehen Ihnen unsere „Learnings“ aus bereits durchgeführten Maßnahmen zur Verfügung.

 

Diskutieren Sie mit uns und bringen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit ein. Ziel ist es, ein Gesamtpaket zu denken, dass Sie für Ihre Maßnahmen etwa bei der Durchführung einer Einstiegsqualifizierung nutzen können.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.ecademy.com.de

 

Ansprechpartnerin:

Dr. Annette Hermanns

eCademy GmbH

Friesenwall 19

50672 Köln

Mail: AHermanns@ecademy.com.de

www.ecademy.com.de