Theresa Schopper Portrait

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

unter dem Motto „Grenzen überwinden – hybrid lernen und ausbilden“, findet 2021 der Jahreskongress Berufliche Bildung „jakobb“ statt.

Der stetige Wandel, dem die beruflichen Schulen und die berufliche Bildung, insbesondere im Bereich der Digitalisierung unterliegen, erfordert eine enge Begleitung durch alle an der beruflichen Bildung Beteiligten. Im dualen System der Berufsausbildung ergeben sich weitere Anforderungen, aber auch Chancen durch die bereits bestehenden Lernortkooperationen. Der „jakobb“, den das Kultusministerium seit seinen Anfängen als Partner begleitet, bietet eine hervorragende Plattform, zum gegenseitigen Austausch.

Die Pandemie hat uns mit der Notwendigkeit von Fernunterricht bzw. des mobilen Arbeitens konfrontiert. Nun gilt es, die Erfahrungen vor dem Hintergrund eines möglichen Zusatznutzens auszuwerten und die mit der Digitalisierung verbundenen Chancen verstärkt in den Bildungssystemen zu verankern. Heute und zukünftig lassen sich die gewonnenen Erkenntnisse mit den Erfahrungen aus dem Präsenzunterricht bzw. der Ausbildung vor Ort in den Ausbildungsbetrieben kombinieren. Eine angemessene Verzahnung digital unterstützter und „analoger“ Unterrichts- und Lerneinheiten bzw. -phasen, bietet vielfältige Möglichkeiten, um die berufliche Bildung weiterzuentwickeln und attraktiver zu gestalten. Ich freue mich mit Ihnen auf die Beiträge und konkreten Beispiele, die im Verlaufe des „jakobb“ 2021 in großer Vielfalt präsentiert werden!

Theresa Schopper

Ministerin für Kultus, Jugend und Sport
des Landes Baden-Württemberg

0