Workshop 3.2: Kompetenzen für die digitale Bildung

Digital gestütztes Lernen mit Mikroskopkamera, 360° Video und interaktivem Feedback

Die Bedeutung von digitalen Medien wächst ungebrochen, bereits 2010 setzt die Bundesregierung die Medienkompe- tenz sogar mit Kulturtechniken gleich[1]. Innovatives Denken und Handeln - auch durch den Einsatz von digitalen Produk- ten und vernetzten Systemen - sind wichtige Elemente der heutigen digi- talisierten Arbeitswelt, „Industrie 4.0“, „Disruption“ und „Digitale Transformationen“ sind omnipräsente Begriffe. Auch im Bildungssektor entsteht nun der Anspruch digi- taler zu werden und vermehrt Hard- und Software im Präsenzunterricht einzusetzen. Damit beispielsweise Blended Learning und Online Tutoring keine Fremdwörter blei- ben, präsentiert der Workshop „Kompetenzen für die digitale Bildung“ auf dem jakobb 2017 Lösungsansätze für eine gelungene Implementierung in der beruflichen Bildung.

Digitale Medien als Lernwerkzeuge

Medienkompetenz und Digitalisierung sind immer noch heiße Schlagworte. E-Learning und Blended Learning bilden, neben Präsenzveranstaltungen, oft feste Be- standteile von Aus- und Weiterbildungsangeboten, denn niedrigschwellige Angebote zum Selbstgesteuerten Lernen (SGL) sowie Hard- und Software, die leicht zu bedienen sind, eröffnen interessante Chancen für das Lernen. Es lohnt sich also mehr denn je, sich den Herausforderungen, wie z.B. Datenschutz, Bedienschwierigkeiten und Anpas- sung lang erarbeiteter Unterrichtsmethodik, zu stellen.

 

Digitalisierung ist bildungsfähig geworden, jetzt muss Bildung nur noch digitalfähig werden!

Ein Blick in die Zukunft

In wenigen Jahren wird die Differenzierung zwischen digitalen Medien zur Lernunter- stützung und nicht-digitalen Medien wahrscheinlich nicht mehr bestehen. Es werden die Medien genutzt werden, die situativ am sinnvollsten sind.

Lernende werden mit aufbereiteten Inhalten und adäquater Technik lernen und dabei von kompetenten Lernspezialisten (Lehrer*innen, Ausbilder*innen, Dozenten*innen) begleitet.

Kurze Innovationszyklen werden weitere neue Technologien hervorbringen. Gutes wird sich etablieren, Schlechtes wird ersetzt.

 

Medienkompetenz ist zur Kulturtechnik geworden.

Workshop auf dem jakobb 2017 – Lösungsansätze kennenlernen, diskutieren und digitale Medien aus- probieren

Bleiben Sie dran und informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen digitaler Me- dien! Seien Sie mutig, probieren Sie digitale Medien in ihrem Bildungsumfeld aus! Machen Sie aus Problemen Lösungen und teilen Sie Ihr Wissen, um anderen zu helfen!

 

Beim Workshop „Kompetenzen für die digitale Bildung“ auf dem jakobb 2017 in der IHK Region Stuttgart erhalten Sie Informationen zu alltäglichen Herausforderungen beim Einsatz digitaler Medien und lernen Lösungsansätze kennen.

Sie können hier auch unkompliziert einsetzbare Medien wie digitale Inhalte zur Unterstützung selbstgesteuerten Lernens in der betrieblichen Ausbildung, Visualisie-rungswerkzeuge wie Mikroskopkamera, 360° Video und interaktives Feedback in Form eines Quiz ausprobieren. Außerdem können Sie mit uns und den anderen Teilneh-mer*innen über den Begriff Medienkompetenz diskutieren.

 

Freuen Sie sich auf die Möglichkeiten, wir freuen uns auf Sie!

 

Weitere Informationen finden Sie auf http://medienundkompetenz.de

 

Ansprechpartner:

 

Andy Lüdemann

 

andy lüdemann medien und kompetenz

 

Leo-Graetz-Str. 16

 

81379 München

 

 

 

Mobil: 0157-555 507 59

 

Telefon: 089-889 016 50

 

Telefax: 089-889 016 51

 

 

al@medienundkompetenz.de