Ausgehend von der Frage, wie sich die Kompetenz-Anforderungen in der beruflichen Bildung durch die Digitalisierung ändern, werden mögliche Instrumente und Methoden vorgestellt und an ausgewählten Beispielen präsentiert. Hierbei wird davon ausgegangen, dass digitale Kompetenzen eine Erweiterung der bestehenden Kompetenzen – Fachkompetenz, Methodenkompetenz, persönliche Kompetenz, Sozialkompetenz und Medienkompetenz – darstellen. Bei der Aneignung der Kompetenzen sind grundsätzlich zwei Stränge zu unterscheiden: über das Lernen mittels digitaler Medien und Lernformate sowie durch die Integration von Digitalisierungsinhalten in die bestehenden Lerninhalte. Bei der Betrachtung der digitalen Lernformate werden technische Lösungen, wie der Einsatz einer digitalen Tafel zur Umsetzung kollaborativen Lernens einbezogen. Grundsätzlich wird es als ideal angesehen, wenn die Aneignung digitaler Kompetenzen nicht isoliert, sondern eingebunden in den allgemeinen Lernprozess erfolgt. Bei der Betrachtung von Digitalisierungsinhalten werden Themen wie Vernetzung und Visualisierung behandelt. Ausgewählte Umsetzungsbeispiele für die Aneignung digitaler Kompetenzen werden über Videos und in einer Praxisvorführung präsentiert.

Related Projects