Digitalisierung ist in aller Munde. Der Umgang mit Daten, künstlicher Intelligenz und Robotik führt weltweit zu radikalen Änderungen, die alle individuellen und beruflichen Lebensbereiche betreffen. Die berufliche Schule ist daher ein wichtiger Ort, um über Digitalisierungsprozesse und ihre Folgen zu informieren. Digitalisierung betrifft auch Globalisierungs- und Nachhaltigkeitsthemen, die ebenfalls eine immer größere Rolle in der beruflichen Bildung spielen. Die „Agenda 2030“ der Weltgemeinschaft hat 17 verbindliche Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) ausgesprochen. Diese 17 Ziele sollen allen Staaten weltweit als Richtschnur dienen. Welche Chancen und Risiken bringt Digitalisierung hinsichtlich dieser Nachhaltigkeitsziele mit sich? Wem verleiht Digitalisierung Macht in der Welt und mit welchen Konsequenzen? Der Workshop zeigt auf, welche Rolle das Thema in der beruflichen Bildung spielt und wieso die Frage nach der Nachhaltigkeit zentral ist für ein gutes Zusammenleben in der globalisierten Welt. Durch den Workshop führen Referent/-innen aus Afrika, Asien und Lateinamerika des WUS-Projekts „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“.

Related Projects